Nordrhein-Westfalen, wir kommen!

Allgemein

Der Flügelschlag von Bauer & Reif reicht ab August bis nach Neuss.

Braucht Nordrhein-Westfalen ein weiteres Dentaldepot? Nicht irgendein Depot, meint Ralph Fülbier, Geschäftsführer von Bauer & Reif. Aber einen Standort mit einem ganz besonderen Konzept umso mehr! Im Gespräch mit ihm erfahren wir, auf was sich Nordrhein-Westfalen ab dem 15.08.2017 freuen darf.

Bedarfsgerechte Innovationen werden gebraucht

„Es ist Zeit für ein Dental-Depot in Nordrhein-Westfalen mit vorausschauender Marktausrichtung, hoher Individualität und moderner und effizienter Konzeption,“ so Ralph Fülbier. „Bauer & Reif-Kunden schätzen an uns, dass wir sie dort abholen, wo sie wirklich stehen, dass wir ihre individuellen Probleme im Praxis- oder Laboralltag verstehen und konkrete und passende Lösungen anbieten können.“

„Diese Kompetenz stellen wir täglich in München, Augsburg und Jena erfolgreich unter Beweis. Und das werden wir ab August mit unserem neuen Standort in Neuss auch in Nordrhein-Westfalen leisten.“

Auf alle Fragen die richtige Antwort? Das wäre genial!

„Unser Fundament ist unsere herausragende technische Kompetenz und unsere Leistungsfähigkeit basierend auf 30 Jahren Erfahrung in der Komplettausstattung und Beratung von Zahnarztpraxen oder Dentallabors. Abgerundet wird dieses Spektrum mit Kooperationspartnern mit hohem Qualitätsanspruch, zum Beispiel aus den Bereichen Architektur, Innenarchitektur und Möbelbau.

Da wir auch im Consulting zu Hause sind, können unsere Kunden in Nordrhein-Westfalen ebenso mit professioneller Unterstützung im Abrechnungsmanagement, bei der Existenzgründung, beim Praxiscoaching, in der Unternehmensentwicklung und sogar bei der Frage nach Fördermitteln rechnen.

„Unser Ziel ist es, auf alle Fragen von der dentalen Einrichtung und trendsetzenden technischen Ausstattung bis hin zur perfekten strategischen und digitalen Praxisführung die passende und verlässliche Antwort zu haben. Mit einem durchdachten und wirtschaftlich sinnvollen Konzept, das einfach genial ist. Eben: genial. dental.“

Für uns klingt das nach einem Konzept, das sich herumsprechen dürfte – nicht nur in Nordrhein-Westfalen.

« Zur Beitragsübersicht