Frische – Wärme – Natürlichkeit

Allgemein

Schon beim Betreten des großen Eingangsbereiches der Praxis kommt das wohlige Gefühl auf, „Mensch sein“ zu dürfen. Alle Zimmer sind geprägt von einer freundlichen Natürlichkeit und einem Einrichtungskonzept, das dem Besucher Raum lässt.

Im Wartebereich und in den Fluren herrscht ein warmes und dezentes Gelb als Wandfarbe vor. Wärme und Helligkeit umgeben jeden Winkel der Praxis. Der Boden in hochwertigem Eiche-Venyl wirkt vertraut, genauso wie das sympathische und natürliche Lächeln der unaufdringlichen scharz/weiß Portraits der Mitarbeiter an den Wänden. Eine Umgebung, die Wärme schafft. Nichts drängt sich in den Vordergrund, alle Elemente, auch die mit dunkelblauem Stoff bezogenen Sessel im Eingangsbereich oder der Empfangstresen in einer geschickten Kombination aus Eiche Natur und Weiß-Lack sind Teil eines stimmigen Ganzen.

Die Frage nach der optimalen Flächen- und Raumnutzung wird bereits mit der geschwungenen Gebäudeform beantwortet. Sie resultiert aus der Form des Grundstücks und dem Ziel der maximalen Grundstücksausnutzung. Aus dieser Form wurde die Grundrissorganisation mit ihren schrägen und geschwungenen Wandführungen konsequent abgeleitet. Der Patientenbereich ist durch den geschwungenen Flug schnell wahrnehmbar vom internen Betriebsbereich getrennt. Die indirekte Linienbeleuchtung entlang der geschwungenen Flurwand unterstützt diese Absicht. Auch die großflächigen vom Grafiker entworfenen Piktogramme dienen dem Patienten zur dezenten Orientierung.

Die fünf Behandlungsräume wie auch das praxiseigene Labor sind technisch perfekt ausgestattet und werden den hohen Ansprüchen der modernen Zahnmedizin voll und ganz gerecht. Auch in den Behandlungsräumen ist kein Element zu viel. Die Wandfarbe ist ein warmes Schlammgrau, das Ruhe ausstrahlt. Die Milchglastüren bieten Licht ohne Einblick zu gewähren. Und wieder hat man das Gefühl, der Raum sei für die volle Konzentration auf den Patienten eingerichtet. Bequeme Behandlungsstühle, dezente Farben, ein Raum, der Zeit und Konzentration zulässt.

Raumkonzept und Einrichtung sind stille Botschafter einer stimmigen Philosophie.

„Bei aller technischen Modernität und Digitalisierung sollen sich unsere Patienten geborgen fühlen können", so Dr. Nicole Zacherl-Harcz, die Inhaberin der Praxis. "Die Wohnlichkeit der Praxis für unsere Patienten und unsere Mitarbeiter stand für uns im Vordergrund."

Der Fokus auf das Menschliche - auf den Patienten, ob Erwachsener oder Kind, als Person mit Charakter und Gefühlen und auf den Mitarbeiter als vertrauten Teil des Teams ist jetzt in jedem Winkel der neuen Praxis zu spüren. Ein Konzept und eine Philosophie, die aufgeht und von den Patienten sehr positiv wahrgenommen wird. Es gibt ihn, den Zahnarzt, bei dem man sich rundherum wohlfühlen kann.

« Zur Beitragsübersicht